Expressions to impress!

Wenn du schon mal bis hierher gelesen hast, dann willst du vielleicht auch wissen, wer ich bin.

Mein Name ist Edy Skreinig. 

Ich bin Mutter, Englischlehrerin und Malerin. In dieser Reihenfolge.

Meine Geschichte ist wie jede andere, die stundenlang detailliert wird und uns am Ende irgendwann an diesen Punkt in der Gegenwart, an dem wir sind, führt. Aber die Details erspare ich dir, diese sind in Person und mit einem guten Glas Chianti sowieso spannender.

Ich lebe in Österreich. Mir gefällt es hier, deshalb habe ich beschlossen, eine Weile zu bleiben. Diese "Weile" dauert inzwischen fast zwanzig Jahre, mögliches Enddatum unbekannt. 

Ich liebe es zu reisen, ich war an vielen Orten und habe mich für viele Dinge interessiert, aber die Malerei hat einen großen Teil meines Lebens eingenommen und gehört zu den Dingen, die ich am liebsten mag. 

Um genau zu sein beschäftige ich mich schon mein halbes Leben damit! 

Und nein, ich habe nicht die Absicht, eine große oder berühmte Künstlerin zu sein. 

Aber ich bin sehr aufrichtig und authentisch in dem, was ich male, und das spiegelt sich meiner Meinung nach in den Bildern wider. 

Schließlich möchte ich damit meine beste Seiten herzeigen!

Ich bin seit ein paar Monaten schon auf dem halben Weg zum Hunderter (schauen wir mal, wie weit wir kommen!), bin sehr direkt und offen, und bin eine äußerst stolze Mutter von vier großartigen Menschen (und "Großmama" von zwei seltsamen Hunden). 

Ich investiere den größten Teil meiner Zeit in Familie und Arbeit, und für diese beiden Aufgaben bin ich immer aktiv und energisch. Ich liebe es, das, was ich kenne, anderen zu lehren, und wenn ich unterrichte, erkläre ich viel, und das mit Herz und Seele.

Wenn alles getan ist und nur dann, wenn das Gefühl stimmt und nur noch ich übrig bleibe... Denn male ich.

Wenn ich ruhig bin, übernehmen meine Hände das Reden.

Meine Bilder halten meine persönlichen Beobachtungen fest, sowohl aus der Erinnerung als auch durch Erfindungen. Manchmal können sie laut sprechen und sind durchsetzungsfähig, lebhaft und kontaktfreudig. Und manchmal sind sie still, diskret und introspektiv. Für mich sind sie Einfachheit, Wahrheit, Träume, Möglichkeiten und Wünsche.

Mein Ziel ist es, durch Bilder einen sicheren Zufluchtsort zu erschaffen, um diejenigen willkommen zu heißen, die meine Bilder als Art Fenster sehen. Fenster, die einen Ort zeigen, wo man sich eine Weile lang verlieren und verirren kann, Antworten auf Fragen suchen kann, und sogar mit etwas Glück vielleicht sogar einen inneren Frieden oder gar ein Abenteuer finden kann. Die Fenster zum inneren "Ich". 

Sei gewarnt: Vielleicht wirst du, nachdem du aus diesem "Fenster" schaust, nicht mehr die selbe Person sein, die du vorher gewesen bist!

Es ist die Reise wert, deswegen lade ich dich ein, mit diesem Ausflug ins Innere, zu meditieren und zu philosophieren. 

Und ich hoffe, dass dieser kurze Blick dir auch gefällt.


ES